Spätes Gegentor bringt den SVB um den Sieg

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Herren

Bis zur 85. Minute sah es so aus, als könnte der SV Bockenem 2007 im Mittwochabendspiel gegen den SC Harsum II den zweiten Saisonsieg einfahren. Dann vollendete ein Gästestürmer einen gut getretenen Freistoß an den Fünfmeterraum zum 2:2-Ausgleich, bei dem es dann bis zum Abpfiff blieb.
Auf dem holprigen B-Platz an der Mahlumer Straße war es von beiden Seiten von Beginn an kein spielerischer Leckerbissen. Die Gäste aus Harsum waren leicht feldüberlegen, hatten in der Anfangsphase aber auch nur eine Kopfballgelegenheit, der Ball ging jedoch einen guten Meter neben das Tor. Nach einer Viertelstunde wurde ein Ball von der rechten Bockenemer Angriffsseite in den Strafraum geschlagen. René Ludwig und Awet Melake Resom waren mittendrin, die Gäste brachten das Leder nicht aus dem gefährlichen Bereich und im vierten Versuch schaffte es Ludwig, die Bockenemer Führung zu erzielen. Die hielt jedoch nur gut zehn Minuten. Dann kam der SC über seine rechte Seite. Niklas Jankovic wurde lang geschickt, stand bei dem Pass jedoch ungesehen vom Schiedsrichter im Abseits. Er drang in den Strafraum ein, sein Schussversuch wäre jedoch bei der Eckfahne gelandet. Am zweiten Pfosten war aber Christian Ernst mitgelaufen und vollstreckte zum nicht unverdienten Ausgleich.

DSC_1612

Traf zum 1:0 gegen den SC Harsum II: René Ludwig.


Kurz darauf prallte der Vorlagengeber im Kopfballduell mit seiner Schläfe gegen den Hinterkopf von Daniel Hinz und musste mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz darauf war die erste Hälfte beendet.
Die zweite ähnelte der ersten sehr stark. Dem SVB gelang es nun aber besser, selbst nach vorne zu spielen. Chancen waren aber weiterhin auf beiden Seiten Mangelware. Einmal war SVB-Torwart Kushtrim Krasniqi mit einem tollen Reflex nach einem Kopfball aus kurzer Distanz zur Stelle. In der 55. Minute wurde René Ludwig mit einem Steilpass in den Strafraum geschickt und ging im Zweikampf mit dem letzten Mann zu Boden. Der Unparteiische entschied aller Proteste des Gastes zum Trotz auf Strafstoß. Die dann fällige rote Karte blieb allerdings aus, er entschied sich für den gelben Karton. Immerhin, Marc Bothe verwandelte den Elfmeter zum 2:1.
Danach wurde das Spiel vor allem von Seiten des SCH deutlich härter. Sie wollten ihre Niederlagenserie zu Beginn der Frühjahrsserie unbedingt beendet und warfen alles in die Waagschale. Die Gastgeber hielten dagegen, verpassten es aber, den ein oder anderen Konter besser zu Ende zu spielen. Bis zum Strafraum war es teilweise gut, doch dann fehlte der Abschluss. Und so kam es fünf Minuten vor dem Abpfiff doch noch zum bitteren Ausgleich.

DSC_1583

Marvin Bosse im Zweikampf an der Seitenlinie.

Tags:, ,