1. Saisonsieg nur knapp verpasst

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Herren

Knapp verpasst hat der SV Bockenem 2007 den ersten Sieg der Saison. Zum Auftakt in die Rückrunde gab es beim PSV Grün-Weiß Hildesheim ein torloses 0:0. „Die Leistung hat gestimmt, die drei Punkte wären verdient gewesen“, sagte der neue Trainer Andree Meyer nach Spielschluss. Vor allem in der Schlussphase, in der die SVB-Elf in Überzahl agierte, gab es die ein oder andere Einschussgelegenheit.

Die erste Halbzeit lief fast ereignislos vorbei. Auf dem tiefen Boden der Marienburger Höhe in Hildesheim entwickelte zwischen ein kampfbetontes Spiel. Die Gastgeber, die auch noch in abstiegsgefahr schweben, wollten gegen das Schlusslicht sicher drei Punkte einfahren, um sich etwas abzusetzen. Doch sie kamen kaum einmal gefährlich vor das Bockenemer Tor. Torwart Rainer Kelle musste keine Großchance der Heimelf parieren, berichtete Meyer. Der erste Torschuss des Spiels kam erst nach fast einer halben Stunde durch Jannis Schreiber. Optisch waren die 07er zwar übrlegen, doch spektakuläres konnten auch sie bis zum Halbzeitpfiff nicht kreiren.
Spannender wurde es in den zweiten 45 Minuten. Nach einer Stunde erstmals Aufregung auf Bockenemer Seite. Nach einem Foul des letzten Mannes an Niklas Mahnkopf wollten sie eine rote Karte sehen, doch der Unparteiische zeigte dem PSVer lediglich „Gelb“. Der Anschließende Freistoß durch Martin Rauer wurde auf der Linie geklärt. Danach wurde der SVB drückender. Der kurz danach eingewechselte Sascha Bothe traf nach einen Alleingang nur das Außennetz. Auch ein Kopfball von Sebastian Wessel fand nicht den Weg ins Ziel. Die letzten zehn Minuten spielte das Schlusslicht dann tatsächlich in Überzahl. Nach einer Notbremse sah ein Hildesheimer die rote Karte. Aber auch das half nichts. In der Nachspielzeit hatte noch einmal Bothe die Gelegenheit zum Siegtreffer, doch es sollte nichts mehr werden.

Grundsätzlich war SV-Trainer Andree Meyer zufrieden: „Es war wichtig, dass wir nicht wieder mit einer Niederlage gestartet sind und auch hinten mal die ‘Null’ gehalten haben.“ Ein Dreier wäre allerdings ein noch besseres Signal gewesen, dass man sich im Kampf gegen den Abstieg noch nicht aufgegeben hat. Trotz alledem, die Leistung macht durchaus Hoffnung, dass es doch noch etwas wird mit dem Klassenerhalt.

Aufstellung: Rainer Kelle – Marc Bothe, Pascal Emmermann, Martin Rauer, Rasmus von Werder, Marvin Bosse, Sebastian Wessel, Awet Melake Resom, Christoph Wessel, Jannis Schreiber (58./Sascha Bothe) und Niklas Mahnkopf (75./Patrick Hermann).

Tags:, ,