Unsere Jugend – Teil 3: Die Neuen und die Spielstarken

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Jahrgang 2004, News-Jahrgang 2005, News-Nachwuchs

Zehn Jugendteams gehen in dieser Saison für den SV Bockenem 2007 an den Start. Die ersten Spieltage sind absolviert, da wollen wir unsere Jungen und Mädchen noch einmal richtig vorstellen. In einer fünfteiligen Reihe werden nun täglich zwei Teams vorgestellt.

Heute Teil 3 – Die Neuen und die Spielstarken

Mannschaft

U11
Sehr zufrieden waren Andree Meyer und Bernd Krebs mit ihren Schützlingen in der vergangenen Saison. Nach der Qualifikation für die Kreisliga wurde der Klassenerhalt als Ziel ausgegeben. Dieser wurde souverän geschafft, Platz 6 stand in der Endabrechnung zu Buche. In einem sehr engen Tabellenmittelfeld war selbst der dritte Rang nur vier Punkte entfernt. Selbst die beiden dominierenden Teams des Jahrganges (FC Ruthe und AEB Hildesheim) konnten teilweise über lange Zeit geärgert werden. Ein Höhepunkt war auch der 2. Platz als U10-Mannschaft beim U11-Hallenturnier des SVB. Nur ein Tor fehlte zum Turniersieg.
Vor allem spielerisch ist dieser Jahrgang sehr stark, körperlich sind hingegen meist die Gegner im Vorteil, was bei dem ein oder anderen Spiel auch mal den Ausschlag zu Ungunsten unseres Teams gibt. Die beiden Trainer loben ihre Jungs trotzdem als sehr trainingsfleißig. Ein Lob und Dankeschön gibt es auch für die sehr engagierten Eltern.
Ziel für die laufende Saison ist erneut der Klassenerhalt. Die Bilanz der ersten vier Begegnungen ist mit zwei Siegen und zwei Niederlagen gegen die Topteams Ruthe und AEB Hildesheim ausgeglichen. Der Kader ist unverändert, kein Spieler ist hinzugekommen und niemand ist gegangen. Eingespieltheit sollte also kein Problem sein. Daher legt das Trainerduo vor allem Wert auf die spielerische, technische und taktische Weiterentwicklung der Mannschaft.
 

U12

U12
Eine neue Mannschaft hat beim SVB das „Licht der Welt“ erblickt. Mit der U12 wurde eine Lücke im Angebot geschlossen. Der 2004er-Jahrgang hat nun auch eine eigene Mannschaft. Möglich wurde dies durch einige Neuzugänge, darunter auch vier Spieler aus Rhüden, die gemeinsam mit den beiden Trainern Frank Schwalenberg und Michael Engelke zu uns gekommen sind.
Die neu aufgestellte Mannschaft soll sich nun möglichst schnell einspielen. Dazu gab es vor der Saison unter anderem ein kleines Trainingslager, auch, damit sich die neuen Spieler und Trainer eingewöhnen können. Diese „Teambuilding“-Maßnahme wurde von allen als ein voller Erfolg gewertet. Oft wird gemeinsam mit der U13 trainiert. Immerhin waren die 2004er im vergangenen Jahr noch in diesem Team aktiv und unterstützen es auch bei Bedarf weiterhin. Das insgesamt sechsköpfige Trainer- und Betreuerteam für diese beiden Mannschaften trennt die Jungs natürlich aber auch, damit sie „für sich“ sind.
Die ersten drei Spiele der U12 gingen allesamt mit einem oder zwei Toren verloren. Es fehlt meist nur ein kleiner Tick, um endlich die ersten Punkte einzufahren. Bis zur Winterpause gibt es noch einige Gelegenheiten, sollte die Witterung mitspielen.

Tags:, , ,