Spielabbruch beim SV Bockenem 2007

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Die Partie des SV Bockenem 2007 beim VfB Bodenburg II wurde in der 88. Minute beim Stand von 2:2 abgebrochen. Über das Warum wird wohl das Sportgericht zu entscheiden haben, weil es dazu unterschiedliche Meinungen gibt. Ausgangspunkt war eine rote Karte des Bodenburger Schiedsrichters (der offiziell Angesetzte war nicht erschienen) für einen Bockenemer Einwechselspieler.
Der Spielstand von 2:2 war zu diesem Zeitpunkt gerecht. Die Gastgeber gingen früh in Führung, als die SVB-Abwehr vor dem Strafraum nicht energisch genug attackierte (10.). Im Bockenemer Angriffsspiel war in der ersten Halbzeit zu wenig Bewegung, sodass die Bodenburger nur selten in Gefahr gerieten. Wenn es mal schnell ging, wurde es meist auch Gefährlich. Doch die besseren Chancen hatte im ersten Spielabschnitt die Heimelf, unter anderem einen Schuss von der Strafraumgrenze an den Außenpfosten.

1. Herren_Bodenburg

Sebastian Wessel beim 1:1-Ausgleichstreffer für unsere 1. Herren.


Nach dem Seitenwechsel wurde es bei den Gästen besser. Schon nach einer Minute hatte Sebastian Wessel die Ausgleichschance, vergab aber noch. Einen schönen Schuss von Benjamin Sliski lenkte der Torwart glänzend über die Latte. Nach einer fiel aber der verdiente Ausgleich. Marvin Bosse und Sebastian Wessel kamen mit einem doppelten Doppelpass auf der rechen Angriffsseite durch und letzterer traf aus kurzer Distanz zum 1:1.
Danach wurde das Spiel eine Viertelstunde lang hektischer, es gab viele Foulspiele und Diskussionen. Als sich alle wieder beruhigt hatten, konnte Bodenburg erneut in Führung gehen. Doch die Gäste gaben nicht auf. Als der Torwart einen Ball zu kurz klärte schoss ihn Janis Schreiber sofort aufs Tor, traf jedoch nur die Latte. In der 83. Minute fiel das 2:2 nach einem Eckball. Ein Kopfball von Awet Melake Resom wurde noch abgeblockt, doch Pascal Emmermann setzte nach und traf zum erneuten Ausgleich. Bockenem wollte den Sieg und spielte weiter nach vorne. Marc Bothe und Mateusz Witek hatten weitere gute Gelegenheiten. Die Schlussoffensive wurde dann jedoch jäh unterbrochen.
Am kommenden Sonntag hat der SVB ein Heimspiel, es kommt die SG Adenstedt/Irmenseul ins Karl-Binder-Stadion, Anpfiff ist um 15 Uhr. Hier soll die 2:4-Hinspielniederlage nach einer ganz schlechten Leistung wettgemacht werden.

Die 2. Herren konnte in der „Derbywoche“ einen Sieg einfahren. Am Sonntag wurde der VfR Bornum II mit 2:0 geschlagen. Florian Plesse und Marco Zeise sorgten schon in der ersten Hälfte für den Endstand. Am Mittwoch zuvor schlug sich die Mannschaft auch gegen den FC Ambergau/Volkersheim  II sehr gut, verloren aber mit 1:3. Durch den Sieg ist den Volkersheimern die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Philipp Meyer, Ken Schreinecke und Alexander Dörrig sorgten für die 3:0-Gästeführung nach knapp einer Stunde, Martin Rauer erzielte in der Schlussminute den verdienten Ehrentreffer für den SVB. Am nächsten Wochenende ist die Mannschaft spielfrei.

Die Damenelf hatte mit der Partie beim Spitzenreiter PSV Grün-Weiß Hildesheim II ohnehin schon eine schwere Aufgabe vor Augen. Aufgrund vieler Absagen konnte die Bey-Elf dann auch nur mit neun Spielerinnen antreten. Dafür hielt sie sich beim 0:4 ganz stark und konnte durchaus zufrieden mit der Leistung sein. Am kommenden Sonntag soll es ab 11 Uhr besser werden. Dann ist die SG Emmerke/Neuhof/Sorsum zu Gast in Bockenem.

Tags:, , , , , ,