Beiträge mit Tag ‘Kreisliga’

Sieg gegen Mehle folgt Heimpleite gegen Eime

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Einen Rückschlag musste der SV Bockenem 2007 zum Ausklang aus der „Englischen Woche“ hinnehmen. Gegen den Tabellenvierten SV Eime verlor die Ludwig-Elf mit 0:2. Schon früh geriet die Mannschaft durch einen Strafstoß in Rückstand. „Wir haben in der 1. Halbzeit ganz schlecht gespielt, standen zu weit weg von den Gegenspielern und kamen gar nicht in die Zweikämpfe“, so Trainer Daniel Ludwig. Die Gäste hatten noch die ein oder andere Gelegenheit, um die Führung auszubauen, beim SVB blieb es bei Halbchancen.
In der zweiten Hälfte wurden die Hausherren stärker: „Man kann es der Mannschaft nicht absprechen, es nicht probiert zu haben“, konnte Ludwig eine Besserung feststellen. Auch die ein oder andere Gelegenheit zum Ausgleich war da. Doch ein Sieg wäre nicht verdient gewesen. Eime sei die bessere Mannschaft gewesen und konnte in der Nachspielzeit noch das 2:0 erzielen.
Nach sechs Siegen in Folge musste die Mannschaft nun die dritte Saisonniederlage hinnehmen und rutschte auf den vierten Rang ab. Am kommenden Sonntag geht es zum TSV Deinsen II. Auf dem winzigen Platz in Deinsen ist ein schweres Spiel zu erwarten. Anstoß ist um 13 Uhr.

1. Herren_Eime

Robert Antkiewicz, in den vergangenen Spielen immer erfolgreich, ging gestern wie der gesamte SV Bockenem 2007 leer aus.

 

Am Donnerstagabend konnte der SV Mehle mit 3:0 geschlagen werden und damit gleichzeitig Revanche für das 1:7 vom 1. Spieltag nehmen. Dabei konnte der SVB zunächst nicht an die gute Leistung in Sehlem anknüpfen. 20 Minuten lang drängte der starke Gast auf dem wie üblich schwer bespielbaren Platz an der Mahlumer Straße. Ihre Abschlüsse kamen jedoch allesamt nicht aufs Tor. Erst nach und nach fanden die Hausherren ins Spiel und kamen zu ersten kleineren Chancen. Die Führung fiel nach rund einer halben Stunde. Eine Flanke von Pascal Grett fand irgendwie, noch abgefälscht von Marc Bothe und einem Gästespieler, den Weg ins Tor. Wenig später hatte Mehle seine größte Chance im Spiel, doch Schlussmann Thorben Emmermann behielt im 1-gegen-1 die Oberhand.
Im zweiten Abschnitt nahm Bockenem das Heft des Handelns mehr in die Hand und ließ nur noch sehr wenig zu. Die beste Chance für Mehle war ein Freistoß, den Emmermann ebenfalls gut parieren konnte. Auf der anderen Seite wurde zunächst die ein oder andere Gelegenheit zur Erhöhung vergeben. Nach rund 70 Minuten schwächte sich der SVM selbst, als sich Dario Proplesch nach einem Foul an sich zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und die rote Karte sah. Die Überzahl nutzte Robert Antkiewicz nach Vorarbeit von Janis Schreiber zum 2:0 (75.). Wenig später besorgte derselbe Spieler auch das 3:0 und damit die Entscheidung. In den Schlussminuten gab es zwei weitere Platzverweise. Auf Bockenemer Seite erwischte es Benjamin Sliski wegen wiederholten Foulspiels mit gelb-rot und den Mehler Torwart Hell Joseph Ofori wegen Beleidigung in derselben Szene mit rot. Wenig später war dann allerdings Schluss in dieser spielerisch sicher eher schwachen, aber kampfbetonten und lange Zeit engen Partie. Mehle zeigte, warum sie mit oben dabei sind, aber der SVB konnte das zuletzt gewonnene Selbstbewusstsein nutzen, um nach und nach die Kontrolle zu bekommen.

 

Die zweite Herren konnte im sonntäglichen Heimspiel gegen den Heinder SV II hochverdient mit 4:1 gewinnen und damit auf den dritten Platz springen. Martin Rauer brachte das Team früh in Führung. Rauer traf noch ein weiteres Mal, dazu Roland Schubert und Radoslaw Przybyl. Der Sieg hätte bei besserer Chancenverwertung noch deutlich höher ausfallen können oder müssen. Nächsten Sonntag geht es zum fünftplatzierten TSV Brunkensen, Anstoß ist um 15 Uhr.

2. Herren_Heinde II

Die 2. Herren, hier Tim Stache am Ball, siegte gegen den Heinder SV II hochverdient mit 4:1.

 

Die Damen der SG Bockenem/Ambergau schafften im Verfogerduell ein 0:0 gegen die DJK Blau-Weiß Hildesheim. Es war ein 0:0 der schlechteren Art. Über weite Strecken egalisierten sich beide Teams. Die Gäste aus Hildesheim konnten sich zum Ende des Spiels ein leichtes Übergewicht erspielen, doch Laura Kaboth im SG-Tor vereitelte die wenigen guten Gelegenheiten. Am kommenden Sonntag um 11 Uhr geht es beim SSV Elze weiter.