Titel-Double für den SV Bockenem 2007

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Jahrgang 1999, News-Jahrgang 2001, News-Jahrgang 2005, News-Nachwuchs

Was für ein Wochenende für die Jugendabteilung des SV Bockenem 2007. Die U13-Junioren siegten am Sonnabend bei der Endrunde ihrer Altersklasse und holte damit den ersten Kreismeistertitel bei den Junioren (zuvor waren vor drei Jahren die B-Juniorinnen erfolgreich gewesen). Doch damit noch nicht genug, am Sonntagvormittag setzten die A-Junioren noch einen drauf und krönten sich ebenfalls zum Hallenmeister. Die U13 fährt nun am kommenden Sonntag nach Pattensen zur Bezirksmeisterschaft.Die Endrunde war nichts für schwache Nerven, am Ende musste ein Sechsmeterschießen entscheiden. Das Auftaktspiel gegen den SC Harsum endete 0:0. Es folgte ein knappes 1:0 gegen den FC Ruthe und ein 1:1 gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür. Trotz eines abschließenden 4:2-Erfolges gegen den SV Alfeld, waren die jungen Bockenemer auf Schützenhilfe angewiesen.Denn hätte Himmelsthür sein letztes Spiel gegen Harsum gewonnen, wären sie der Titelträger gewesen. Der TuS ging auch in Führung. Der Harsumer Ausgleich hätte ein Sechsmeterschießen gegen Himmelsthür bedeutet. Doch der SCH drehte das Spiel, sodass das Ausschießen gegen Harsum ausgetragen wurde. Der SVB geriet zunächst in Rückstand, doch der den ganzen Tag über starke Torwart Luca Marta Ablanedo hielt die beiden weiteren Schüsse, während die 07er beide Sechsmeter verwandelten.

Zur Mannschaft gehören: Robbin Sommer, Mika Meyer, Luca Marta Ablanedo, Wilken Philipps, Fabien Serwatke, Frederik Rehse, Lucas Sztyndera, Jannis Krebs, Loris Saradeth, Tim Borchers, Alex Ahrenhold und Mika Selmikat sowie die Trainer Andree Meyer, Bernd Krebs und Paul Günter.

U13_KM
 


Weniger spannend verlief die Endrunde bei der A-Jugend – denn die Bockenemer hatten einen nahezu perfekten Tag erwischt. Sie gewannen alle ihre fünf Begegnungen, schon nach dem vierten Sieg stand der Titel fest. Der Auftakt gegen die SG Gemeinde Schellerten ging mit 3:1 an den SVB. Trotz der ungewohnt frühen Uhrzeit (schon um 9 Uhr ging es los) war der älteste 07er Nachwuchs absolut ausgeschlafen. Beim 2:0-Sieg gegen den VfV/Borussia 06 Hildesheim hielt zunächst Torwart Nils Mahnkopf die „Null“, ehe dann auch die Offensivabteilung aufdrehte. Gegen den Staffelmeister JSG Nordstemmen-Rössing wurden zunächst zahlreiche Chancen ausgelassen, ehe dann doch noch der hochverdiente 1:0-Siegtreffer fiel.Damit war klar, ein Sieg aus den beiden verbleibenden Spielen würde zum Titel ausreichen. Und der gelang dann auch gleich gegen den TSV Gronau. 2:1 hieß es bei der Schlusssirene. Auch im letzten Spiel ließen sich die Jungs nicht hängen, gegen den VfL Nordstemmen gewannen sie noch einmal mit 1:0 und feierten anschließend ausgiebig den großen Erfolg.

Zur Mannschaft gehören: Lukas Emmermann, Julien Motzigkeit, Enrico Schade, Marcel Prüfer, Nils Liewald, Paul Günter, Nils Mahnkopf, Tim Schrader, Kevin Krusche und Elias Haarnagel sowie die Trainer Andree Meyer, Heiko Rosenmeyer und Daniel Warkow.

A-Jugend_KM


Nicht ganz so erfolgreich, aber immer noch mit einem guten Ergebnis kam die U17 als letzte Endrundenmannschaft aus Alfeld zurück. Die beiden Teams belegten die Plätze 3 und 5. Insbesondere die „zweite“ Mannschaft, die stark krankheits- und verletzungsgebeutelt war, zeigt eine tolle Leistung und belegte am Ende den Bronzerang. Die 1. Mannschaft konnte nur in einzelnen Spielen überzeugen und schaffte es auf Platz 5. Beide Teams leisteten gegen Kreismeister 1. JFC AEB Hildesheim den härtesten Widerstand aller qualifizierten Mannschaft, verloren nur knapp mit 0:1 und 1:2 und bewiesen damit, dass sogar noch etwas mehr dringewesen wäre.

U17_KM

Tags:, ,