SV Bockenem 2007 gewinnt das Topspiel in Sehlem

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

SVB-Banner_Bericht

Der SV Bockenem 2007 hat das Topspiel in Sehlem mit 3:2 gewonnen, damit den fünften Sieg in Folge gefeiert und auf den dritten Tabellenrang geklettert. Und der war hochverdient. Schon in der ersten Viertelstunde hatte der SVB vier klare Torchancen. Doch zweimal scheiterte Pascal Grett, anschließend Niklas Mahnkopf. Die vierte Gelegenheit saß dann. Einen langen Pass von Daniel Hinz in den Lauf von Grett konnte der Torjäger am Torwart vorbeilegen (14.). Es war die beste Anfangsviertelstunde der Saison, vom Gastgeber bis dahin gar nichts zu sehen. Danach schlichen sich ein paar Ungenauigkeiten ins Spiel ein. Einen Freistoß aus 17 Metern setzte Sehlem nur Zentimeter vom Pfosten vorbei. Kurz danach war es aber passiert. Als die Zuordnung in der Hintermannschaft nicht stimmte, glich der VfL aus (19.). Eine Viertelstunde lang spielte sich das Geschehen danach zwischen den Strafräumen ab. In den Minuten vor der Pause wurde der SVB noch einmal etwas stärker, jedoch ohne eine klare Chance. Ein Tor von Grett pfiff der Unparteiische wegen Foulspiels an einem Abwehrspieler zurück, eine umstrittene Entscheidung.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste fast permanent im Vorwärtsgang. Sehlem enttäuschte eigentlich über die gesamte Halbzeit. Sie versuchten es nur mit langen Bällen, selbst Freistöße aus der eigenen Hälfte wurden stumpf in den Strafraum geschlagen. Zweimal wurde es so gefährlich. Einmal reagierte Dustin Loss beim Schuss aus Kurzdistanz glänzend. Beim zweiten Mal rutschte er beim Herauskommen aus und die Hausherren glichen zum 2:2 aus (74.). Zuvor hatte der SVB durch einen herrlichen Kopfballtreffer von Niklas Mahnkopf aus 15 Metern gegen die Laufrichtung des Torwart nach Flanke aus dem Halbfeld von Mateusz Witek die erneute Führung erzielt (67.). Weitere gute Chancen durch Mahnkopf, Janis Schreiber und Robert Antkiewicz blieben ungenutzt. Doch nach dem 2:2 sollte sie noch kommen, die eine Chance. Antkiewicz nutzte ein gutes Zuspiel in den Strafraum und legte den Ball am Torwart vorbei. Die Gastgeber reklamierten zwar Abseits, doch der Schiedsrichter gab den Treffer (79.). Die letzten gut zehn Minuten überstand der SVB zur Freude der rund 30 mitgereisten Anhänger, ohne eine Gelegenheit zuzulassen.

Damit ist der SVB gut in die wichtige „Englische Woche“ gestartet. Denn schon am morgigen Donnerstag kommt der SV Mehle zum Rückspiel nach Bockenem. In dieser Partie hat die Ludwig-Elf einiges gutzumachen. Denn in Mehle gab es im ersten Saisonspiel eine 1:6-Klatsche. Mit einem erneuten Sieg könnte sich Bockenem die Mehler vom Hals halten und sich weiter an die Spitze heranpirschen. Gespielt wird ab 19 Uhr auf dem Platz an der Mahlumer Straße. Am Sonntag steht das nächste Topspiel an. Dann kommt der SV Eime ins Karl-Binder-Stadion. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

Die Damen mussten sich mit einem 1:1 bei der SG Wohldenberg/Holle begnügen. Und der eine Punkt war dabei sogar glücklich, denn der Ausgleich fiel erst in der letzten Spielminute durch einen verwandelten Foulelfmeter von Joy-Ann Schneider. Die Begegnung war auf spielerisch niedrigem Niveau. Die Heimelf erzielte nach 69 Minuten die Führung. Sonntag kommt im Verfolgerduell die DJK Blau-Weiß Hildesheim nach Bockenem. Im Duell des Vierten gegen den Dritten geht es darum, wer den beiden Erstplatzierten auf den Fersen bleiben kann. Los geht es um 11 Uhr.

 

Die zweite Herrenmannschaft verlor ihre Begegnung beim TSV Marienhagen mit 1:4. Dabei hielt der SVB gegen das Topteam sehr gut mit. Johannes Emmermann hatte die frühe Führung der Gastgeber ausgeglichen (21.). Nur zwei Minuten später gingen die Hausherren jedoch wieder in Führung. Als die Gäste in den letzten zehn Minuten offensiver wurden, konnte Marienhagen die weiteren beiden Treffer erzielen. Am Sonntag kommt der Heinder SV II ins Karl-Binder-Stadion. Los geht es um 12.45 Uhr.

Tags:, , , , ,