Sieg und Niederlage für den SV Bockenem 2007

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Der SV Bockenem 2007 hatte in der vergangenen Woche zwei Spiele zu absolvieren. Gegen den TSV Coppengrave gab es dabei einen 5:2-Heimerfolg, während die Partie beim TSV Eberholzen mit 2:4 verlorenging.

Am Donnerstagabend war Coppengrave zu Gast in Bockenem. Der TSV verdiente sich großen Respekt, war er doch nur mit neun Spielern angereist. Auf dem kleinen, holprigen Platz an der Mahlumer Straße wollten die Gäste entsprechend ihr Tor verteidigen. Trotzdem hätte man von den Hausherren mehr erwarten können. Nach 30 Sekunden traf Bockenem zum ersten Mal die Latte, auch danach war der SVB klar spielbestimmend. Nach einer Viertelstunde traf Mark Bothe per Kopf nach einem Eckball zur verdienten Führung. Ein langer Ball nach dem Anstoß landete beim Gästestürmer, der aufgrund mangelnder Absprache plötzlich alleine vor SV-Torwart Thorben Emmermann auftauchte und ausglich. Wenig später verursachten die 07er nach einem weiteren langen Ball einen Strafstoß, der sogar zum 1:2 führte.
Der Doppelschlag verunsicherte die Gastgeber, die viele, nicht auf den Platz zurückzuführende Fehlpässe spielten. Darüberhinaus trafen sie zwei weitere Male die Latte, einmal klärten die Gäste auf der Linie und zwei weitere Male der Torwart mit guten Paraden. Trotz einer unbefriedigenden Leistung hätte der SVB schon zur Pause deutlich führen müssen. Immerhin gelang Dardan Ramusa nach einer guten halben Stunde der Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel setzte sich das Spielchen fort. Bockenem drängte auf die Tore, stand nun aber hinten besser. Zahlreiche Fehler im Spiel nach vorne sowie mehrere vergebene Hochkaräter sorgten aber dafür, dass erst in der 68. Minute der natürlich verdiente erneute Führungstreffer fiel. Erneut Ramusa war dafür zuständig. In der Schlussphase fielen dann innerhalb von zwei Minuten die letzten beiden Treffer. Zunächst traf Maurice Schwalenberg, anschließen steuerte Ramusa seinen dritten Treffer bei.

Klar war, dass beim Drittplatzierten TSV Eberholzen eine deutliche Steigerung hermüsste, um dort ebenfalls zu punkten. Und die Steigerung kam. Maurice Schwalenberg ging nach zehn Minuten über die rechte Seite durch und schob zum 1:0 für den SVB an. „Wir waren danach dem 2:0 näher als Eberholzen dem 1:1“, berichtete Co-Trainer Matthias Stielow. Der Ausgleich fiel trotzdem nach 25 Minuten und fünf Zeigerumdrehungen später sogar das 2:1 für Eberholzen. Doch Rene Ludwig konnte eine Flanke von Benjamin Sliski kurz vor der Pause zum 2:2 verwerten. Zu diesem Zeitpunkt ein absolut verdienter Zwischenstand.
In der zweiten Halbzeit ging es für den SVB nun „bergauf“. Die Mannschaft stand tief hinten drin, verteidigte über weite Strecken gut und versuchte Konter zu setzen. Beide Seiten hatten kaum Chancen zu verzeichnen. Mitte der zweiten Hälfte schafften die Gastgeber aber doch den erneuten Führungtreffer. Das 4:2 gut fünf Minuten vor dem Ende war dann die endgültige Entscheidung zuungunsten der Bockenemer und den letztlich verdienten Erfolg der Heimelf.

Auch in dieser Woche stehen wieder zwei Spiele an. Am Donnerstag geht es zum TSV Deinsen II. Um 18.30 Uhr ist Anpfiff. Am Sonntag ist der SV Groß Düngen im Bockenemer Karl-Binder-Stadion zu Gast. Los geht es dann um 15 Uhr.

Die zweite Herren hat zum Auftakt nach der Winterpause den Sieg knapp verpasst. 3:3 hieß es am Ende bei der SG Frankenfeld Hildesheim II. Dean Hickman traf dabei doppelt (1:1/36. und 3:2/57.), Kevin Strecker erzielte in der 54. Minute das zwischenzeitliche 2:2. In der Schlussphase verpasste es der SVB zumindest eine der zahlreichen Chancen zum Sieg zu verwerten. Weiter geht es für die Mannschaft am Sonntag um 12.45 Uhr mit der Heimpartie gegen die SG Bad Salzdetfurth 2016.

Die Damen mussten im ersten Spiel nach dem Winter eine hohe 1:7-Niederlage bei der DJK Blau-Weiß Hildesheim hinnehmen. Dabei traf Jaqueline Bode nach 25 Minuten noch zur Führung. Postenwendend glichen die Gastgeber jedoch aus und gingen noch vor der Pause in Führung. Beim 2:1 blieb es bis zur 69 Minute. Mit dem 3:1 war der Widerstand des SVB gebrochen. Weiter geht es am Sonntag um 11 Uhr gegen den Tabellennachbarn FC Ruthe II.

Tags:, , , , ,