SV Bockenem 2007 siegt in Lamspringe und kassiert Heimniederlage

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Mit 1:3 unterlag der SV Bockenem 2007 am Sonntag dem SV Eime und bleibt somit auf dem vierten Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse. Im Verfolgerduell auf Spitzenreiter Ruthe gab der SVB dabei einen 1:0-Pausenvorsprung ab.

Gut in die Partie kam der SV Bockenem 2007 gegen den SV Eime. Lohn war das 1:0 durch Patrick Herrman nach 20 Minute. Janis Schreiber eroberte sich auf der rechten Angriffsseite einen schon verloren geglaubten Ball zurück, legte in die Mitte, wo Daniel Hinz erst verpasste. Am zweiten Pfosten stand Herrmann aber ganz alleine und schob sicher ins Netz ein. Es war der erste Gegentreffer der Saison für die Gäste.
Im Anschluss hatte Bockenem erst einmal etwas Oberwasser, verpasste es jedoch, nachzulegen. Nach und nach verzettelte sich die Mannschaft in Diskussionen mit Gegner und Schiedsrichter. Die spielerische Linie ging etwas verloren. Eime hatte zwei Chancen mit einem Schuss aus spitzem Winkel an das Außennetz und einem weiteren Versuch über das Tor. Ansonsten verlief die Begegnung bis zur Pause ausgeglichen.
Zwei erzwungene Wechsel zur Pause brachten den SVB zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas durcheinander. Das nutzte der Gast zum Ausgleich direkt nach Wiederanpfiff (47.). Die Hausherren fanden bei Dauerregen nicht mehr so recht zurück in die Partie und schwächten sich auch noch selbst: Ibrahim Yasar sah in der 70. Minute die gelb-rote Karte. Die Überzahl nutzte der Tabellenzweite schnell aus und ging nach 74 Minuten in Führung. Allen Bemühungen zum Trotz sollte der SVB nicht mehr zurückkommen und kassierte stattdessen in der 82. Minute noch das 1:3.

Lange Ärgern darf sich die Meyer-Elf nicht. Schon am Mittwoch geht es mit dem Rückspiel gegen die SG Eitzum/Rheden/Brüggen weiter. Anpfiff zum Heimspiel ist um 18.30 Uhr.

Am vergangenen Mittwoch konnte unsere 1. Herren dagegen einen Sieg einfahren. Trotz zahlreicher Ausfälle gelang beim TuSpo Lamspringe II ein 1:0-Erfolg. Gegenüber dem Spiel in Mehle musste in der Startformation gleich fünfmal gewechselt werden. Doch das verkraftete der SVB ganz gut. Die Gastgeber wollten sich natürlich für die 0:2-Hinspielniederlage zehn Tage zuvor revanchieren und so entwickelte sich eine gut anzuschauende Partie, in der die großen Chancen allerdings ausblieben. So war es nicht verwunderlich, dass das einzige Tor des Tages nach einer Standardsituation fiel. Sebastian Wessel traf per Kopf aus kurzer Distanz nach einem Eckball von Ibrahim Yasar (28). Der TuSpo hatte in Hälfte eins zwei gute Gelegenheiten. Ein Schuss aus spitzem Winkel ging gegen die Außenkante des Torwinkels und ein Heber über den herausgeeilten SV-Torhüter Rainer Kelle verfehlte das Tor um rund einen halben Meter. Ansonsten stand die Bockenemer Defensive sehr sicher.
Nach 55 Minuten sah Christoph Wessel nach einer Notbremse die rote Karte. EIn Abstoß geriet etwas zu kurz, wurde direkt in den Strafraum gespielt wo Wessel seinen Gegenspieler zu Fall brachte. Den folgenden Strafstoß setzte Pascal David dann allerdings neben das Tor. Die restlichen 35 Minuten musste der SVB nun also zu zehnt absolvieren und das dies ganz hervorragend. Einsatz und Laufbereitschaft stimmte bei allen Spielern. Lamspringe fiel nicht fiel mehr ein, als lange Bälle auf ihre schnellen Angreifer zu schlagen. Viele von diesen Pässen wurden direkt abgefangen. Und wenn nicht, stand immer irgendwo ein Bockenemer Bein im Weg, sodass der Gastgeber lediglich noch zu einer Chance kam. Der Kopfball wurde aber eine sichere Beute für Rainer Kelle.
Auf der anderen Seite wäre eine Viertelstunde vor dem Ende fast die Entscheidung gefallen. Eine Bogenlampe von Awet Melake Resom flog direkt Richtung Winkel, doch von Pfosten und Latte prallte er zurück ins Feld. Kurz darauf konnte TuSpo-Keeper Marcel Rose einen Schuss vom eingewechselten Johannes Emmermann gerade noch so über die Latte lenken. So wurde bis zum Schlusspfiff des starken Schiedsrichters Marian Liersch gezittert, doch der knappe Vorsprung konnte nicht unverdient über die Zeit gerettet werden.

Die zweite Herren konnte dagegen im dritten Spiel den ersten Sieg einfahren. 4:2 hieß es am Ende gegen die SG Frankenfeld Hildesheim II. Dabei verspielte der SVB zunächst 2:0-Vorsprung, den Shaho Nuri Karim und Dean Hickmann herausgeschossen hatten. Mit dem Pausenpfiff schaffte der Gast das 1:2. In der zweiten Halbzeit dominierten erst die Hildesheimer und kamen zum Ausgleich. Erst nach und nach kam Bockenem zurück ins Spiel. Maik Grandt traf zur erneuten Führung und fast mit dem Schlusspfiff schaffte Dean Hickmann den Endstand (75./90.). Die nächste Partie findet am kommenden Sonntag, 13 Uhr, bei der SG Bad Salzdetfurth 2016 statt.

Die Damen verloren auch ihre zweite Begegnung. Gegen die DJK Blau-Weiß Hildesheim hieß es am Ende 0:2, wobei ein Punktgewinn durchaus möglich war. Per Elfmeter gingen die Gäste in Führung (33.). Die wohl beste Chance zum Ausgleich war ein Lattenschuss nach einer Stunde. In der 83. Minute schafften die Hildesheimerinnen dann die Entscheidung. Am nächsten Sonntag geht es zum FC Ruthe II, Anstoß ist dort um 11 Uhr.

DJKAller Einsatz, hier von Mareike Steinsiek (blaues Trikot), reichte nicht: Die Damen verloren auch ihre zweite Partie in dieser Saison.

Tags:, , , , , ,