SV Bockenem 2007 verpasst große Chance

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Am Ende musste der SV Bockenem 2007 noch froh sein, im Spiel der 1. Kreisklasse noch einen Punkt mitgenommen zu haben. Gegen den TuS Hoheneggelsen hieß es am Ende 4:4. Doch dazu hätte es nicht kommen dürfen, denn die Mannschaft führte nach starker Leistung bereits mit 3:0, um dann mit 3:4 in Rückstand zu geraten. Marc Bothe traf dann in der 85. Minute zum Ausgleich. Bitter für die 07er, die mit einem Sieg wieder auf zwei Zähler an die Nichtabstiegsplätze herangerückt wären.

Es war eine der besten ersten Halbzeiten, die der SVB in dieser Saison hinlegte. Nach zehn Minuten, in denen der Gast viel Tempo in das Spiel reinlegte, übernahm die Heimelf das Kommando. Nach zwei vergebenen Großchancen erzielte Niklas Mahnkopf das verdiente 1:0 (25.). Der TuS stand in der Defensive nun völlig neben sich und Bockenem spielte weiter nach vorne. Nur zwei Minuten später erzielte René Ludwig das 2:0. Auch danach blieben die Hausherren am Drücker, verpassten aber die nächsten Treffer. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte  Hoheneggelsen seine erste große Chance. Aus abseitsverdächtiger Position startete der Angreifer, doch SV-Rückhalt Rainer Kelle parierte zur Ecke.
Auch in die zweite Hälfte kamen die Bockenemer perfekt. Niklas Mahnkopf nutzte ein Abstimmungproblem zwischen Abwehr und Torwart zum 3:0 (47.). Kurz darauf hatte er die nächste Gelegenheit zum 4:0, schob jedoch am Tor vorbei. Was wäre gewesen, wenn…diese Frage stellten sich wohl viele Bockenemer. Wenn in dieser Szene tatsächlich das vierte Tor gefallen wäre. Oder wenn nicht kurze Zeit später das kuriose Eigentor zum 3:1 gefallen wäre. Hoheneggelsen war eigentlich schon geschlagen und wäre selbst wohl nie zurückgekommen. Als Martin Rauer einen Ball kurz vor der Torlinie aus der Gefahrenzone schlagen wollte, traf er Torwart Rainer Kelle, der gerade zupacken wollte, mitten im Gesicht und der Ball lag im Netz (55.). Innerhalb der nächsten 18 Minuten drehten sie das Spiel komplett. Eine verunglückte Flanke landete im langen Eck (60.), einen von Kelle an die Latte gelenkten Schuss netzte ein TuS-Spieler zum 3:3 (65.) und ein Freistoß fiel schließlich direkt in den Winkel (73.).
Der SV Bockenem raffte sich noch einmal auf. Hoheneggelsen nutzte seine Konterchancen nicht, sah wegen Behinderung des Torwartes schließlich gelb-rot (83.). Kurz danach fiel das 4:4. Beide Tems gingen am Ende auf Sieg und hatten Chancen, doch es blieb bei den insgesamt acht Treffern. Die beiden fehlenden Punkte könnten dem SVB teuer zu stehen kommen, den drei Spieltage vor Saisonende beträagt der Abstand nur sicheren Zone nun vier Zähler. Weiter aufholen kann die Mannschaft am kommenden Sonntag erneut zuhause. Mit dem Tabellendritten TuS Grün-Weiß Himmelsthür kommt aber ein schwerer Gegner nach Bockenem. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Die zweite Herren spielte zuvor ebenfalls Remis. Gegen den Tabellenzweiten SG Düngen/Heinde sicher ein Erfolg nach der zuletzt hohen Niederlage. Den frühen Rückstand drehte Dean Hickmann durch zwei Tore (43./70.), doch ein direkt verwandelter Freistoß in der 75. Minute brachte den Gästen noch den Punkt. Am nächsten Sonntag spielt die Mannschaft beim Dritten DJK Blau-Weiß Hildesheim II, Anpfiff ist um 13 Uhr.

DSC_0626

Felix Rother sorgte über die rechte Seite öfter für Gefahr vor dem gegnerischen Tor.


Die erste Saisonpleite mussten dagegen die Damen hinnehmen. Beim TSV Eberholzen hieß es am Ende 0:2. Trotzdem bleibt die Mannschaft weiterhin Spitzenreiter, da Verfolger SG Alfeld/Sack auf dem Wohldenberg ebenfalls mit 0:2 verlor. Gegen diesen Gegner müssen nun auch die Bockenemer Damen ran, bevor es am letzten Spieltag zur SG geht. Die Partie SVB gegen Wohldenberg startet am kommenden Sonntag um 11 Uhr im Karl-Binder-Stadion. Das Hinspiel endete 1:1.

Tags:, , , , ,