SV Bockenem 2007 sendet Lebenszeichen im Abstiegskampf

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen, News-Herren

Der SV Bockenem 2007 hat im Abstiegskampf noch einmal ein Lebenszeichen gesendet. Mit 4:2 wurde am vergangenen Sonntag im heimischen Karl-Binder-Stadion der SV Algermissen geschlagen. Der Sieg war dabei absolut verdient, die Gäste sind nach der Winterpause dagegen weiter ohne Erfolg.

Nach zehn abwartenden Minuten, in denen die Gäste leicht feldüberlegen waren, übernahm die Heimelf das Kommando. Eine erste gute Torgelegenheit hatte Patrick Herrmann, doch dessen 20-Meter-Freistoß parierte der gegnerische Torwart gut. Auch danach war der SVB überwiegend im Vorwärtsgang, ohne weitere große Chancen zu besitzen. Die entscheidende Szene spielte sich dann in der 35. Minute ab. Niklas Mahnkopf wurde Richtung Tor geschickt, legte den Ball am Torhüter vorbei und wurde anschließend von diesem zu Fall gebracht. Folge war die rote Karte für den Schlussmann und Elfmeter für Bockenem. Marc Bothe versenkte sicher zum 1:0. In der 44. Minute traf Algermissen auch, allerdings ins falsche Tor, was den 2:0-Halbzeitstand bedeutete.


DSC_0236 b Kurz vor der entscheidenden Szene, in der Niklas Mahnkopf vom Algermissener Torwart gefoult wird.


Kurz nach dem Seitenwechsel ging der SVB am eigenen Sechzehner einmal nicht energisch genug in mehrere Zweikämpfe und wurde gleich mit dem Anschlusstreffer bestraft (49.). Es dauerte aber nur fünf Minuten ehe, Niklas Mahnkopf erneut frei vor dem Torwart auftauchte und den Ball an ihm vorbei zum 3:1 ins Netz spitzelte. Damit war die Partie entschieden, der SVB hätte in der Folgezeit noch einige Tore mehr erzielen können oder müssen. Erst der eingewechselte Janis Schreiber in der 78. Minute konnte das 4:1 erzielen. Kurz darauf traf er nur den Innenpfosten und auch Patrick Herrmann schoss ans Aluminium. Fünf Minuten vor dem Ende konnte Algermissen aus abseitsverdächtiger Position noch einmal verkürzen, aber spannend wurde es nicht mehr.

Durch die drei Punkte hat der SV Bockenem 2007 noch einmal den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gefunden. In den restlichen fünf Partien müssen aber noch viele weitere Zähler gesammelt werden, um die Hoffnung aufrechtzuerhalten. Auch am kommenden Sonntag, wenn die nächste Partie um 15 Uhr in Hasede startet.

Die 2. Herren konnte im Mittelfeldduell ein 1:1 gegen den TuS Grün-Weiß Himmelsthür III erreichen. Shaho Nuri Karim glich in der 2. Halbzeit den frühen Rückstand aus. Nächsten Sonntag geht es um 15 Uhr beim SV Türk Gücü Hildesheim III los.

DSC_0224 bShao Nuri Karim erzielte für die 2. Herren den 1:1-Ausgleich.


Die Damen setzten ihre Serie ungeschlagener Spiele fort und bleiben Tabellenführer. Beim TSV Deinsen gab es ein knappes 1:0. Schon in der 4. Minute konnte Denise Helms den Siegtreffer erzielen. Torhüterin Laura Kaboth hielt wenige Minuten später einen Neunmeter. Da Verfolger Alfeld/Sack nur Unentschieden spielte, beträgt der Vorsprung bei einem mehr absolvierten Spiel nun vier Punkte. Am kommenden Wochenende ist die SV-Frauenmannschaft spielfrei.

Tags:, , , , ,