PSV Grün-Weiß Hildesheim siegt im Neunmeterkrimi gegen Hannover 96

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Frauen

DSC_1077

Viel spannender hätte es nicht werden können: Erst in der Verlängerung des Neunmeterschießens konnte der PSV Grün-Weiß Hidlesheim seinen seinen Titel beim Damen-Hallenturnier des SV Bockenem 2007 verteidigen. Die klassenhöchste Mannschaft (Oberliga) setzte sich im Finale gegen Bezirksligist Hannover 96 durch. In den zwölf Minuten der regulären Spielzeit war kein Tor gefallen. Beide Seiten hatten einige Gelegenheiten, doch der Ball wollte nicht ins netz. Auch nicht in der letzten knappen Minute, die die 96erinnen in Unterzahl überstehen mussten. Die Hildesheimer setzten sich schließlich mit 6:5 durch. Erst mit dem achten Versuch wurde dann die Entscheidung herbeigeführt, als der PSV traf und anschließend die Landeshauptstädterinnen verschossen.

DSC_1059

Spielszene aus dem umkämpften Finale.
 

Auch Platz 3 wurde erst im Neunmeterschießen entschieden. Nachdem der SV Engelade/Bilderlahe lange Zeit 1:0 geführt hatte, konnte die SG Sehlem/Westfeld gut eine Minute vor dem Ende noch ausgleichen. Im "Shootout" setzte sich die SG schließlich mit 2:0 durch. Der Dank des Gastgebers ging aber auch an den SV E/B, da dieser kurzfristig eine zweite Mannschaft stellte. Der TuS Nettlingen hatte am Tag vor dem Turnier noch abgesagt.

DSC_1051

Das hier erzielte 1:0 reichte für den SV E/B nicht zum Sieg im Spiel um Platz 3.


Im Halbfinale besiegten die Hannoveranerinnen den SV Engelade/Bilderlahe knapp mit 2:1, während PSV Grün-Weiß gegen Sehlem/Westfeld 4:1 gewann. Anschließend kam es zum dramatischen Finale, in der sich die Hildesheimerinnen für die deutliche und verdiente 1:4-Vorrundenniederlage gegen die 96er revanchierten.

Die beiden Teams des SVB zeigten ebenfalls gute Leistungen. Die 1. Mannschaft erreichte hinter den beiden Finalisten Platz 3 in der Gruppe vor der DJK Blau-Weiß Hildesheim und der 2. Vertretung aus Engelade/Bilderlahe. Das Spiel gegen 96 wurde über die volle Spielzeit ausgeglichen gestaltet. Doch die Gäste waren letztlich im Abschluss abgezockter. Der 1:2-Anschlusstreffer wurde von ihnen auch sofort zum 3:1-Endstand gekontert. Gegen PSV Hildesheim hielten die 07er Damen zwei Drittel der Spielzeit hervorragend mit. Da gab es sogar einige Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen. Mit dem 0:2 nach rund acht Minuten war die Partie dann entschieden. Am Ende wurd es noch ein deutliches 0:5.

DSC_1007 DSC_0994
DSC_0993 DSC_1084

Auch die beiden Mannschaften des SVB zeigten gute Leistungen.


In der Gruppe B stand die SG Sehlem/Westfeld ganz vorne und kam gemeinsam mit der 1. SV E/B-Mannschaft ins Halbfinale. Dahinter folgte der SV Rot-Weiß Wohldenberg, die SG Ambergau und die zweite Mannschaft des SVB, die sich immerhin gegen die Ambergauer ein torloses Remis erkämpfte. Hervorgehoben muss hierbei Torhüterin Laura, die eine fantastische Leistung zeigte und die Lokalrivalinnen mit ihren Paraden schier zur Verzweiflung trieb. Die anderen drei Begegnungen musste die zweite Mannschaft verlorengeben. Doch bei allein ging es relativ knapp zu. Die spielerische Unterlegenheit machten sie mit großartigem Einsatz wett und bekamen daher auch den verdienten Applaus der Zuschauer.

Die Veranstalter zogen nach dem ersten Turnierwochenende ein positives Fazit. Vor allem der Sonntag war sehr gut besucht und die Stimmung über weite Strecken ausgezeichnet. Das soll nun auch am kommenden Freitag und Sonnabend so sein, wenn die 18 Herrenteams ihren Sieger ausspielen.

Weitere Fotos gibt es auf unserer Fotoseite unter https://picasaweb.google.com/116553659215446191696/DamenHallenturnier_13122015
Videos von der letzten Spielminute des Finals und das kompette Neunmeterschießen gibt es unter https://www.facebook.com/svb07
 

DSC_1069

Gut gefüllte Tribüne während es Finals: So soll es auch am kommenden Wochenende beim Herrenturnier sein.


Ergebnisse_Damenturnier1Tabellen_DamenturnierErgebnisse_Damenturnier2

Tags:, , , ,