SV Bockenem 07 lädt den Gegner ein

Geschrieben von Daniel.Hinz am in News-Herren

Es läuft weiter nicht beim SV Bockenem 2007. Im über weite Strecken ausgeglichenen Spiel gegen den SV Rot-Weiß Wohldenberg lud der Gastgeber seine Gäste zum Toreschießen förmlich ein, der diese Geschenke dankend annahm und die Partie mit 7:3 für sich entschied. Und wenn es erst einmal schlecht läuft, dann so richtig. Denn Anfang der zweiten Hälfte verletzte sich Bockenems Torwart Dustin Loss schwer und wird zumindest für den Rest der Hinrunde ausfallen.

Die Hausherren gingen schwungvoll in die 90 Minuten. Endlich sollten die ersten Punkte eingefahren werden. Vor rund 100 Zuschauern hatte Andre Waldau die erste hochkarätige Gelegenheit, als er schon am Torwart vorbei war, dann den Ball aus spitzem Winkel aber nur ans Außennetz setzte. Fast im Gegenzug, und das sollte sich durch das ganze Spiel ziehen, antworte Wohldenberg. Einen Fehlpass im Aufbauspiel, als der SVB in der Vorwärtsbewegung war, nutzte Kevin Mosch zum Führungstreffer aus (9.).
Die Bothe-Elf war vom Rückstand nicht geschockt. Niklas Mahnkopf und Marc Bothe hatten kurz darauf zwei gute Ausgleichsgelegenheiten. Nach 20 Minuten kam der Gast besser ins Spiel, ein Schuss aus 15 Metern verfehlte nur knapp das Ziel. Das Tor erzielte kurz darauf Mahnkopf für die Bockenemer. Ein Pass in die Gasse nahm er auf und setzte den Ball am Torwart vorbei zum 1:1 ins Netz (29.). Dieser Spielstand hielt aber nur vier Minuten. Ein unnötiges Foul gut 20 Meter vor dem eigenen Tor, den Freistoß ließ SV-Rückhalt Dustin Loss nach vorne abklatschen, wo Pascale Dornieden zum 1:2 einschob. Die größte Chance zum Ausgleich hatte fünf Minuten vor der Pause Marc Bothe, dessen Schuss aus zwölf Metern halbrechts im Strafraum Wohldenbergs Torwart an den Pfosten lenkte.

Auch beim 1:3 kurz nach dem Seitenwechsel sahen die 07er nicht gut aus. Ein langer Diagonalball von der Mittellinie auf die linke Angriffsseite, Pass in den Strafraum, wo Lars Bugiel nur den Fuss hinhalten brauchte – schon war es wieder passiert (51.). Beim Versuch den Ball abzuwehren verletzte sich Loss unglücklich am Handgelenk und wird für längere Zeit ausfallen. Für ihn ging Florian Plesse ins Tor. Doch Bockenem ließ sich vom doppelten Rückschlag nicht unterkriegen. Nach einer Flanke von der rechten Seite scheiterte zunächst die halbe Mannschaft im Fünfmeterraum, ehe letztlich Niklas Mahnkopf erneut im Doppelpack traf und auf 2:3 verkürzte (57.).
Doch wie schon beim ersten Treffer schlugen die Gäste schnell zurück. Eine Ecke auf den zweiten Pfosten wurde zurück vors Tor gebracht, wo Jörg Persike sträflich alleingelassen wurde und nur noch einzunicken brauchte (60.). Ein zu kurz geratener Rückpass zum Torwart brachte in der 78. Minute praktisch die Entscheidung. Lars Bugiel schnappte sich den Ball und ließ sich nicht bitten – 2:5. Noch einmal kam die Heimelf heran. Marc Bothe traf per Strafstoß in Minute 80.
Drei Minuten dauerte es auch diesmal, bis die Gäste zurückschlugen. Bockenem hatte selbst einen Freistoß aus 18 Metern, das Schüsschen ging jedoch in die Mauer woraus die Rot-Weißen per Konter blitzschnell die Partie endgültig entschieden. Sascha Rüss hieß diesmal der Torschütze. In der Schlussminute sorgte ein weiterer Konter für den 3:7-Endstand. Kevin Mosch besorgte den ersten und nun auch den letzten Treffer des Tages.

Weiter geht es für die Mannschaft schon am Mittwoch, wenn die DJK Blau-Weiß Hildesheim zu Gast ist. Anstoß auf dem Platz an der Mahlumer Straße ist um 19 Uhr. Kommenden Sonntag geht es zum SV Algermissen. Dort ist der Anstoß um 15 Uhr.

DSC_1160

Pascal Emmermann für den SVB im Vorwärtsgang.

 

Die zweite Mannschaft hatte die DJK-Reserve zu Gast und verlor mit 1:4. Dean Hickmann konnte kurz vor der Pause nur das zwischenzeitliche 1:2 erzielen. Sonntag geht es für die Reserve zum SC Barienrode II, los geht es um 13 Uhr. Die SV-Damenmannschaft empfängt um 11 Uhr den TSV Eberholzen.

DSC_1143

Dean Hickman schoss das zwischenzeitliche 1:2 für die SVB-Reserve.

Tags:, , , ,